Tipps für Ihre Klimaanlage

Klimaanlagen benötigen wie das Auto selbst ebenfalls eine regelmäßige Wartung. Infos und Tipps zur Prüfung sowie Spritspartipps finden Sie hier.

Kaum jemand fährt noch ohne Klimaanlage. Neben den angenehmen Temperaturen sorgt die Klimaanlage auch für mehr Sicherheit. Durch eine erhöhte Innenraumtemperatur steigt das Unfallrisiko, weil die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers abnimmt. Damit die Klimaanlage immer funktioniert und um Schäden vorzubeugen muss diese regelmäßig gewartet werden.

Wartung
Die regelmäßige Wartung der Klimaanlage ist wichtig um Geruch, Löcher und das Versagen vorzubeugen. Meist werden bei der Wartung die wichtigsten Baubestandteile wie zum Beispiel Kühlmittelkompressor, Kondensator, Verdampfer und das Expansionsventil geprüft. Schläuche und Dichtungen werden ebenfalls auf Risse kontrolliert. Ohne Leck in den Schläuchen können auch im Laufe der Nutzung geringe Mengen des Kühlmittels verloren gehen. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Überprüfung notwendig. Empfehlenswert ist es die Klimaanlage im Frühjahr vor den heißen Tagen zu prüfen.

Umwelt und Gesundheit
Die regelmäßige Wartung verhindert ein austreten von Kühlmittel in die Umwelt. Des Weiteren kann die Gesundheit durch die Reinigung der Klimaanlage gefördert werden. Bakterien und Pilze werden entfernt, Ermüdung sowie Reizungen der Augen und Atemwegen können dadurch reduziert werden.

Desinfektion in Eigenregie
Die Klimaanlage kann auch in Eigenregie gereinigt werden um Gerüche, Pilze und Bakterien zu vermeiden. Ausschlaggebend ist dabei Verdampfer, Schächte und Luftkanäle zu desinfizieren. Zusätzlich ist der Tausch des Innenraumfilters empfehlenswert. Beim Wechsel wird etwas Geduld benötigt, da dieser meist gut verbaut ist.

Reinigungssprays können ebenfalls bei der Reinigung der Klimaanlage behilflich sein. Dafür sollte der Schaum mit einem Schlauch direkt in den Verdampfer gesprüht werden. Nach einer kurzen Einwirkzeit den Motor starten, alle Lüftungsdüsen öffnen, die Klimaanlage auf die höchste Stufe stellen und diese einige Zeit laufen lassen. Erst dann kann sich der Wirkstoff verteilen. Während der Reinigung sollte sich niemand im Auto aufhalten. Nach der Desinfektion den Innenraum gut durchlüften und die Reinigung ist geschafft.

Spritspartipps
Die Nutzung der Klimaanlage verursacht meist einen Mehrverbrauch beim Kraftstoff. Jedoch kann dieser minimiert werden wenn unter anderem folgende Tipps umgesetzt werden:
  • Hitze durch öffnen der Türen und Fenster abziehen lassen bevor die Klimaanlage genutzt wird.
  • Fenster und Schiebedach bei Nutzung der Klimaanlage geschlossen halten.
  • Nutzung des Umluft-Modus um Verunreinigungen des Pollenfilters zu reduzieren und um somit die Reinigungs- und den Tauschaufwand zu minimieren.
  • Die Temperatureinstellung sollte maximal 5°C unterhalb der Außentemperatur liegen.
  • Fünf bis zehn Minuten bevor man sein Ziel erreicht sollte die Klimaanlage ausgeschaltet werden, um Restfeuchtigkeit beim Verdampfer und somit Keimbildung zu vermindern.
  • Die Nicht-Nutzung der Klimaanlage kann ebenfalls zu Schäden an der Klimaanlage führen, da die Riemen im Verbrennungsmotor trotz Nicht-Nutzung den Kompressor antreiben. Dabei ist die Schmierung der Verdichterwellen nicht gegeben. Dies kann zu Lecks führen und Kältemittel kann austreten. Im Winter sollte aus diesem Grund die Klimaanlage ebenfalls nicht ständig ausgeschaltet werden. Die Anlage ein paar Grad über die Außentemperatur einstellen. Somit ist keine Kühlung notwendig und ein Mehrverbrauch wird verhindert.

Eine angenehme und gute Fahrt in den Sommer wünscht Ihr Graninger und Mayr Team.




Quelle: http://www.autobild.de/artikel/klimaanlage-im-auto-desinfektion-und-reinigung-37761.html